Kloster Beuron

Bei unserer Tour durchs Donautal haben wir hier natürlich Halt gemacht. Spannend zu sehen war der Unterschied zum Kloster Blaubeuren, das wir eine Woche vorher besucht hatten. Beide Klöster gehen auf die Gründung von Benediktinermönchen zurück, das Kloster Blaubeuren wurde während der Reformation jedoch von der evangelischen Kirche übernommen. Der spätgotische Baubestand ist hier bis heute weitgehend unverändert erhalten, während das Kloster Beuron über die Jahrhunderte hinweg entsprechend den jeweiligen Kunstrichtungen umgestaltet wurde. Heute vereint es die Stile mehrerer Jahrhunderte, die aktuelle Gestaltung der Gnadenkapelle stammt z.B. aus dem späten 19. Jahrhundert.