Saalfelder Feengrotten

Das ehemalige Alaun-Bergwerk im thüringischen Saalfeld ist heute ein Schaubergwerk mit Freizeitpark. Das Gestein zeigt sich aufgrund der vielen unterschiedlichen Mineralien in vielen Farbtönen, was der Grotte den Titel „farbenreichste Schaugrotte der Welt“ einbrachte.

Der Zugang zur Grotte ist nur im Rahmen einer Führung möglich, die überraschend kurzweilig war. Spätestens in den Quellgrotten fällt einem aber auf jeden Fall wieder ein, dass man auch eine Kamera dabei hat. 😉 Die Tropfsteine und ihre Spiegelungen im Wasser geben einen Hammermotiv ab. Unter diesen schwierigen Lichtbedingungen läuft die Sony zu Höchstform auf. Alle Fotos sind aus der Hand ohne Stativ aufgenommen.  Das Highlight am Ende der Führung ist der Märchendom, der mit Licht- und Musikuntermalung wirklich bezaubernder wirkt.

Die Feengrotten sind auf jeden Fall ein lohnenswertes Familien-Ausflugsziel.  Das Grottoneum ist eine spannende, interaktive Ausstellung, rund um das Thema Bergbau. Unseren Junior haben wir kaum noch rausbekommen. Ins Feenweltchen wollte er dagegen nicht mehr. 😉